News

 

Neuigkeiten zu unserem Unternehmen finden Sie auch unter:

 

Facebook

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aschheim, Jan 2015:

VOLT Berlin gewinnt renommierte Lindner-Hotel-Gruppe als Partner

Neuartiges Lifestyle-Boutique-Konzept entsteht erstmals in der Multibrand Shopping und Erlebnisimmobilie  

Das südlich des Alexanderplatzes entstehende “VOLT Berlin” wird ein Hotel der Düsseldorfer Lindner-Gruppe
mit ca. 165 Zimmern beherbergen.

Diesbezüglich wurde Ende des letzten Jahres ein langjähriger Pachtvertrag geschlossen, der durch die mit der Vermietung beauftragte Centrex Immobilien GmbH vermittelt wurde.

Mit dem Lindner Hotel im “VOLT Berlin” entsteht ein Prototyp des neuen Lifestyle-Boutique-Konzepts der Hotelgruppe, der mit sehr hochwertiger Einrichtung und modernster Kommunikationstechnik den Urban-Lifestyle des Standorts Berlin aufgreift und die Erlebnisorientierung des “VOLT” fortführt.

Neben dem Hotelbetrieb beinhaltet das “VOLT Berlin” Markenwelten, Gastronomie sowie die einzigartigen Erlebnisbausteine Surfwelle und Windtunnel.

Das Konzept, mit einer Fläche von rund 30.000 Quadratmetern, basiert auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen des Neuromarketing Tools Limbic® und fokussiert sich auf die spontane, marken- und lifestylebewusste, aktive und erlebnisorientierte Zielgruppe.

Realisiert wird “VOLT Berlin” gemeinsam durch die TKN Real Estate Solutions AG und die Jochen Schweizer Projects AG.

Durch den spektakulären Entwurf des Berliner Büros von J. MAYER H. und Partner, der aus einem mit der Stadt Berlin durchgeführten Wettbewerb als Sieger hervorging, stellt das “VOLT Berlin” auch städtebaulich ein Highlight dar.

 

Über TKN Real Estate Solutions AG

Die TKN Real Estate Solutions AG ist als Projektentwickler im Segment Shoppingcenter und Handelsimmobilien mit Fokus auf die Themen Stadtentwicklung und Revitalisierung von Innenstädten tätig. Neben der Entwicklung von nachhaltigen und wertstabilen Handelsimmobilien stellt deren Betrieb und Verwaltung eine der weiteren Kernkompetenzen des Unternehmens dar. TKN ist Vorreiter in der Entwicklung neuer Handels- und Immobilienkonzepte und als einziges Immobilienunternehmen in Deutschland berechtigt mit Limbic®Map zu arbeiten.

Über Jochen Schweizer Projects AG

Die Jochen Schweizer Projects AG entwickelt und betreibt innovative Betriebsstätten und Erlebniswelten sowie Spezial-Immobilien. Die „DNA“ ist der sogenannte „aktive Erlebnisbaustein“ wie z. B. der Vertikale Windtunnel, die Stehende Welle, die Indoor Tauchwelt „Poseidon“, House Running, Base Flying oder der Flying Fox XXL. Diese „DNA“ transformiert sie in künstliche / thematisierte und für jedermann zugängliche Erlebniswelten, die alle Zielgruppen ansprechen und faszinieren sowie sicheres, schnelles Lernen & Erleben ermöglichen. Die JSP AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrungen bei Entwicklung und Betrieb solcher Einrichtungen aus und verfügt über ein Portfolio eigener erfolgreicher Beteiligungen.

Über Lindner Hotels AG

Die familiengeführte Lindner-Hotel-Gruppe (2.000 Mitarbeiter; 172 Millionen Euro Umsatz in 2013) betreibt 34 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben modernen Businesshotels in Großstädten gehören zum Portfolio hochwertige Spa- und Sport-Resorts. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum zweiten Mal den Hospitality HR Award sowie den zweiten Platz in der Studie „Die besten Arbeitgeber Deutschlands“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Pressekontakt:

TKN AG

Jan Müller


RECN GmbH

+49 89 741183 35

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Jochen Schweizer Projects AG

Marco Dautel


Jochen Schweizer Gruppe 

+49 89 606089 98

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Lindner Hotels & Resorts

Catherine Bouchon (Director Public Relations)

+49 211 5997 1133

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aschheim, Mai 2014:

J. MAYER H. und Partner, Architekten gewinnen den Wettbewerb VOLT Berlin

In einer der prominentesten Berliner Innenstadtlagen, südlich des Alexanderplatzes, plant die TKN Real Estate Solutions AG in Kooperation mit der Jochen Schweizer Projects AG das „VOLT Berlin“, eine Multibrand Shopping- und Erlebnisimmobilie.

Das Konzept wurde unter Berücksichtigung der wissenschaftlichen Erkenntnisse des Neuromarkenting Tools Limbic konzipiert und fokussiert sich auf die spontane, marken- und lifestylebewusste, aktive und erlebnisorientierte Zielgruppe.

Um das Konzept in Architektur zu übertragen sowie für diesen bedeutenden Standort ein städtebauliches Statement zu setzen, haben die Initiatoren in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie dem Bezirk Berlin-Mitte im November 2013 sieben Architekturbüros zu einem Architekturwettbewerb eingeladen.

Daran teilgenommen haben:

  • GKK Architekten, Berlin

  • Grüntuch Ernst Architekten, Berlin

  • J. MAYER H. und Partner, Architekten, Berlin

  • kadawittfeldarchitektur, Aachen

  • KSP Architekten, Berlin

  • Ochs Schmidhuber Architekten, München

  • Sauerbruch Hutton Architekten, Berlin

    Folgende Preisrichterinnen und Preisrichter haben unter dem Vorsitz von Amandus Sattler, Architekt München über die städtebaulichen architektonischen und immobilienwirtschaftlichen Qualitäten der in die engere Auswahl gekommenen Entwürfe entschieden:

  • Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, Berlin

  • Steffen Klette, stellvertretender Leiter des Stadtplanungsamtes Berlin-Mitte

  • Miro Vorbauer, TKN Real Estate Solutions AG, CEO

  • Jochen Schweizer, Jochen Schweizer Projects AG, Aufsichtsratsvorsitzender

  • Barbara Holzer, Architektin Zürich, Berlin

  • Julia Tophof, Architektin Berlin

  • Charlotte Frank, Architektin Berlin

  • Thomas Willemeit, Architekt Berlin

    Unter Berücksichtigung aller Anforderungen an das Urban Home of Brands überzeugte der Entwurf des Büros von J. MAYER H. und Partner, Architekten, Berlin, die Jury.

Platz zwei erzielte der Entwurf des Büros kadawittfeldarchitektur, Aachen, den dritten Platz belegten die Architekten Sauerbruch Hutton, Berlin.

Über

Die TKN Real Estate Solutions AG ist als Projektentwickler im Segment Shoppingcenter und Handelsimmobilien mit Fokus auf die Themen Stadtentwicklung und Revitalisierung von Innenstädten tätig. Neben der Entwicklung von nachhaltigen und wertstabilen Handelsimmobilien stellt deren Betrieb und Verwaltung eine der weiteren Kernkompetenzen des Unternehmens dar. Kernmärkte für die Tätigkeiten der TKN Real Estate Solutions AG sind Deutschland, Österreich und Kroatien.

Über

Die Jochen Schweizer Projects AG entwickelt und betreibt innovative Betriebsstätten und Erlebniswelten sowie Spezial-Immobilien. Die „DNA“ ist der sogenannte „aktive Erlebnisbaustein“ wie z. B. der Vertikale Windtunnel, die Stehende Welle, die Indoor Tauchwelt „Poseidon“, House Running, Base Flying oder der Flying Fox XXL. Diese „DNA“ transformiert sie in künstliche / thematisierte und für jedermann zugängliche Erlebniswelten, die alle Zielgruppen ansprechen und faszinieren sowie sicheres, schnelles Lernen & Erleben ermöglichen. Die JSP AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrungen bei Entwicklung und Betrieb solcher Einrichtungen aus und verfügt über ein Portfolio eigener erfolgreicher Beteiligungen.

Über

J. MAYER H. und Partner, Architekten arbeiten an den Schnittstellen von Architektur, Kommunikationsdesign und Neuen Technologien. Dabei spielt der Einsatz interaktiver Medien und responsiver Materialien eine zentrale Rolle bei der Produktion von Raum. In kooperativen Teams wird, von Installationen bis zu städtebaulichen Entwürfen und internationalen Wettbewerben, multidisziplinäre Raumforschung zum Verhältnis von Körper, Natur und Technologie erarbeitet und realisiert. Die Arbeiten von J. MAYER H. wurden mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis-Emerging-Architect-2003, dem Winner Holcim-Award-Bronze-2005 für nachhaltige Architektur und dem 1. Preis des Audi Urban Future Award 2010. Arbeiten von J. MAYER H. sind in den Ständigen Sammlungen wie dem MoMA NY und dem SF MoMA, sowie zahlreichen Privatsammlungen vertreten.

..............................

Presseansprechpartner:

TKN AG

Jan Müller
RECN GmbH
+49 89 741183 35 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

JSP AG

Marco Dautel
Jochen Schweizer Gruppe +49 89 606089 98 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

J. MAYER H. und Partner, Architekten

Wilko Hoffmann +49 30 6449077 25 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.  

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aschheim, September 2013:

TÜV SÜD zertifiziert Marktkarree Langenfeld nach BREEAM®DE

das Marktkarre im Stadtzentrum von Langenfeld ist von TÜV SÜD ImmoWert als Auditor und Centrex Immobilien als Assessor nach dem Nachhaltigkeitsstandard BREEAM DE zertifiziert worden. Die Zertifizierungen des Gebäudes und des Betriebs schnitten mit „sehr gut“ bzw. „gut“ ab. TÜV SÜD präsentiert Nachhaltigkeitszertifizierungen für den Bestand nach BREEAM DE auch auf der Expo Real 2013 in München.

Das britische Zertifizierungssystem BREEAM ist neben dem US-amerikanischen LEED-Standard das am weitesten verbreitete Bewertungsinstrument für Nachhaltigkeit im Immobilienmanagement. Speziell für den deutschen Markt wurde der BREEAM DE-Standard vom Deutschen Privaten Institut für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (DIFNI) konzipiert, erste Pilotprojekte wie das Marktkarree in Langenfeld (Nordrhein-Westfalen, Kreis Mettmann) wurden mit TÜV SÜD umgesetzt.

Das zertifizierte Marktkarree befindet sich in einer 1a-Innenstadtlage und ist mit einer täglichen Frequenz von 10.000 Besuchern das Herzstück der Neuen Einkaufsmitte in Langenfeld. Auf einer Verkaufsfläche von 8.000 m² befinden sich in der Shopping Mall auf zwei Ebenen 28 Einzelhändler. Hinzu kommen über 2.500 m² an Wohnfläche sowie 160 Parkplätze. Die Entwicklung des Shopping Centers wurde von der auf Einzelhandelsobjekte spezialisierten TKN Real Estate Solutions AG durchgeführt, die inzwischen ebenfalls das Center und Property Management der Immobilie verantwortet. Das Facility Management wird von der smart value GmbH & Co. KG erbracht.

http://www.tuev-sued.de/tuev-sued-konzern/presse/pressemeldungen/tuev-sued-zertifiziert-marktkarree-langenfeld-nach-breeam-de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aschheim, 4. Oktober 2012,

TKN Real Estate Solutions AG veräußert Beteiligung an 170 Millionen Projekt

Die in Aschheim bei München ansässige TKN Real Estate Solutions AG hat ihre Beteiligung am Shopping Center Projekt Diokletian in Split an ein kroatisches Konsortium veräußert. Das Gesamtvolumen des Projekts beläuft sich auf ca. 170 Millionen Euro.

Im Zuge einer strategischen Neuausrichtung wird sich das Unternehmen in seiner Tätigkeit zukünftig noch stärker auf den deutschen Markt konzentrieren.

Die TKN Real Estate Solutions AG 

Die TKN Real Estate Solutions AG ist als Projektentwickler im Segment Shoppingcenter und Handelsimmobilien mit Fokus auf die Themen Stadtentwicklung und Revitalisierung von Innenstädten tätig. Neben der Entwicklung von nachhaltigen und wertstabilen Handelsimmobilien stellt deren Betrieb und Verwaltung eine der weiteren Kernkompetenzen des Unternehmens dar. Kernmarkt für die Tätigkeiten der TKN Real Estate Solutions AG ist Deutschland.

Zu den in Deutschland entwickelten Projekten gehört unter anderem auch das MarktKarree Langenfeld, ein innerstädtisches Einkaufszentrum mit modernen Dachgartenwohnungen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Interview Miro Vorbauer CEO TKN Real Solutions AG 
zum Thema Stadtentwicklung